Renato Carosone

Renato Carosone

Anlässlich seines hundertsten Geburtstags möchten wir mit dieser Anthologie seiner größten Erfolge an Renato Carosone (1920 – 2001) erinnern. Die Sammlung ist eine Hommage an ein Ausnahmetalent, dem es gelang, das neapolitanische Lied mit Stil und Ironie zu erneuern und seine Entwicklung als World Music vorwegzunehmen, die von mediterranen, arabischen und amerikanischen Einflüssen befruchtet wird. Carosone war – gleichzeitig mit Modugno – der erste italienische Künstler, der die Hitparaden der USA eroberte, und zwar mit Torero (1958), während Tu vuo’ ffà l’americano (1956) in einige Soundtracks von Hollywoodfilmen aufgenommen wurde, darunter „The Talented Mr. Ripley“, in dem Matt Damon und Fiorello das Lied singen. Aber sie sind nur die Spitze des Eisbergs eines Repertoires von Evergreens, die immer noch im Radio und im Fernsehen zu hören sind, auch dank neuer Interpretationen. Carosones Stil ist in dem Gebiet anzusiedeln, wo Swing, Night Club und Café-Chantant zusammentreffen, eine Mischung, die im Neapel der Nachkriegszeit populär wurde, in dem die amerikanischen Truppen lange Zeit stationiert waren, was die Aufnahme von Rhythmen und Stilen begünstigte, die später alltäglich werden sollten. Auf dieser musikalischen Grundlage gedeiht die Lust an Parodien, ein Erbe der großartigen neapolitanischen Tradition des humoristischen Lieds, ein Vorläufer des parodistischen Genres, das von Spike Jones bis zu Elio e le Storie Tese führt. Carosones Plattenaufnahmen konzentrieren sich auf einen kurzen Zeitraum, von der Mitte der 1950er Jahre bis 1960, als er sich aus dem Showbusiness zurückzog, um gelegentlich anlässlich von TV-Events, die seiner Karriere gewidmet waren, von Tourneen und Neuaufnahmen seiner Klassiker zurückzukehren