Legata a un granello di sabbia

LEGATA A UN GRANELLO DI SABBIA

(Nico Fidenco-Gianni Marchetti) – Nico Fidenco - 1961

Das Lied, mit dem das Phänomen der italienischen Strandmusik ihren Anfang nahm, sollte eigentlich im Winter das Licht der Welt erblicken, denn es wurde der Kommission vorgestellt, welche die Lieder auswählte, die zum Festival von Sanremo 1961 zugelassen wurden. Aber die Kommission erkannte die Eleganz und Leichtigkeit des Stückes nicht und schloss es vom Festival aus, was sich als Glücksfall erweissen sollte, denn so wurde Legata a un granello di sabbia in die Sommersaison verschoben und eroberte sogleich das Publikum und die Nutzer der unzähligen Jukeboxes, die in den Strandbädern Italiens standen. Das von Gianni Marchetti und Nico Fidenco (der auch den Text schrieb) komponierte Stück setzt mit einer kurzen Phrase der Streichinstrumente ein, die wie ein schneller Pinselstrich die reizvolle rhythmische Gestaltung einführt, mit einem Tempo, das an eine sanft an den Strand rollende Welle erinnert. Luis Enrique Bacalov besorgte dagegen mit sicherer Hand das kunstvolle Arrangement, mit dem eleganten Arpeggio der Elektrogitarre, der Bedeutung des Chors und natürlich den Geigen. Legata ad un granello di sabbia verkaufte mehr als eine Million Platten und Fidenco nahm das Lied auch auf Englisch auf (Little Grain of Sand); während es in Argentinien von Los Santos (Ligada a un granito de arena), in Frankreich von Bob Azzam (Un petit grain de sable) und in Brasilien von Jerry Adriani (Tudo bem, eu quero) gesungen wurde.

Legata a un granello di sabbia
Zusatzinformation
Zusatzinformation
Artista Nico Fidenco
Album Nico Fidenco
Casa discografica RCA Records Label